Archiv für November, 2010

Personalausweis 2.0

Posted in Allgemein on 10. November 2010 by neinsager

Schöne, neue Welt…

Seit Anfang November geben die Meldeämter den ach-so-tollen neuen Personalausweis aus. Das im Vorfeld viele vor den Tücken der Technik gewarnt haben, das spielt in diesem Kasperle-Staat ja keine Rolle. Unsere Geschäftsleitung Bundesregierung will das Ding haben, also wirds so gemacht. Her mit dem überwachten Bürger!

Sicherheitslücken? Gibts keine! Es ist alles in bester Ordnung. Das funktioniert alles 1A!

Und dann sowas:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neuer-Personalausweis-AusweisApp-mit-Luecken-Update-1133376.html

Neinsagers Kartoffelsuppe

Posted in Kulinarisches on 10. November 2010 by neinsager

Man nehme für zwei Personen:

  • ca. 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • Knoblauch  (Solo-Zehe, die großen einzelnen)
  • ca. 125g Butter
  • ca. 10g Majoran
  • etwas Kondensmilch
  • Würstchen/ Bockwürste

Die Kartoffeln wie gewohnt schälen und kochen. Wenn sie dabei zerkochen – kein Problem. Umso weniger Arbeit hat man später damit. Wir wollen ja eine Suppe kochen. ^^  Während die Kartoffeln kochen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel klein und den Knoblauch sehr klein hacken. In einer Pfanne Butter zerlassen und die gehackte Zwiebel langsam schmoren lassen bis sie braun wird. Gegen Ende den Knoblauch dazugeben. Die Würstchen in Scheiben schneiden.

Sind die Kartoffeln weich gekocht, mit einem Mixer/Pürierstab/Kartoffelstampfer die Kartoffeln im Kochwasser zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen lassen. Danach geben wir die gebratene Zwiebel in die Suppe und den Majoran. Das ganze verfeinern wir mit einem großzügigen Schuß Kondensmilch. Wer die eher fettarme Variante bevorzugt nimmt herkömmliche Milch. In das Ganze  geben wir noch die geschnittenen Würstchen und lassen alles  kurz köcheln.

Die Suppe sollte noch eine Weile ziehen und noch einmal aufgekocht werden.

 

Guten Appetit! 🙂